Archiv

+++ Spielzuteilung FANCLUB-Programm 2022/2023 +++
 
Mit dem heutigen Tag kennen wir nun die fünf Paarungen, zu denen wir in der kommenden Saison reisen werden:
 
1. Am 10. Spieltag gegen unseren Lieblingsgegner SC Freiburg; 14.-16.10.2022
 
2. Am 14. Spieltag gegen Aufsteiger Werder Bremen; 08./09.11.2022
 
3. Am 20. Spieltag gegen unsere Fanfreunde aus Bochum; 10.-12.02.2023
 
4. Am 28. Spieltag gegen die TSG Hoffenheim zu einer erneuten Geburtstags-Ausfahrt für unsere Vorstände; 14.-16.04.2023
 
5. Am 33. Spieltag zum letzten Heimspiel der Saison gegen RB Leipzig; 19.-21.05.2023
 
Das Spiel gegen Werder Bremen wird uns vor Herausforderungen stellen, da es an einem Dienstag oder Mittwoch stattfindet. Aber hier haben wir auch noch reichlich Vorlauf bis zur Partie.
 
Den internen Termin für die Kartenbestellungen geben wir zeitnah bekannt.
 
Wir freuen uns auf eine tolle Saison mit hoffentlich immer vollem Stadion und leider ohne Robert Lewandowski, der uns ja nach ewigem Hin und Her nun doch noch diesen Sommer verlassen wird.
 
Euer Vorstandsteam

FC Bayern München ist Deutscher Meister 2022 -

Der zehnte Meistertitel in Folge

 

Eine Dekade der Dominanz -

Bilanz eines außergewöhnlichen Jahrzehnts aus Sicht unseres Fanclubs

 

- verfasst von unserem 1. Vorsitzenden Christoph Heim -

 

Diese außergewöhnliche und beispiellose Erfolgsgeschichte der letzten zehn Jahre mit dem Deutschen Meistertitel in jeder Saison seit 2012/2013 und zwei Champions League Titeln, zwei Klub-WM-Siegen, zwei Europäischen Supercup-Titeln und fünf DFB-Pokalen folgte auf eine sehr ernüchternde Phase, in der wir über mehrere Jahre titellos geblieben sind. In den Jahren 2010/2011 und 2011/2012 mussten wir uns in der Meisterschaft jeweils Borussia Dortmund geschlagen geben.

 

Unsere Reise in dieser Dekade begann am eigentlichen Tiefpunkt, als wir mit 8 Mitgliedern zum DFB-Pokalfinale 2012 nach Berlin gereist sind. Damals noch mit unserem Ehrenpräsidenten Horst Herfort und unserem langjährigen Mitglied Helmut Fromm, die wir beide schmerzlich in unseren Reihen vermissen. Wir freuten uns auf ein schönes Spiel und einen Triumpf und wenigstens einen Titel in den letzten beiden Jahren. Am Ende mussten wir uns mit 2:5 geschlagen geben und mit ansehen, wie unser großer Rivale das Double vor unseren Augen feierte.

 

Was auf diesen Tiefpunkt folgte, war und ist einmalig im Deutschen Fußball und mittlerweile auch in Europas Top 5-Ligen. Der FC Bayern zog seine Lehren aus den vergangenen Jahren und lieferte eine Machtdemonstration sondergleichen.

 

Bereits ein Jahr später feierten wir das Triple aus Deutscher Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League. Gekrönt wurde die Saison dann noch durch den erstmaligen Gewinn des Europäischen Supercups und der FIFA-Klub-WM, die wir in dieser Form ebenfalls zum ersten Mal gewinnen konnten. Das „Quintle“ war geboren und die bis dato so einzigartige Saison unter Jupp Heynckes, der im Sommer 2013 dann durch Pep Guardiola ersetzt wurde, wurde final gekrönt.

 

Wir durften in dieser Saison bei zahlreichen Spielen dabei sein und diesen Erfolg als Fans hautnah mit begleiten. Das Heimspiel gegen Leverkusen ging zwar unglücklich mit 1:2 verloren, aber in der Folge hatten wir wieder mehr Grund zu jubeln. Bereits beim nächsten Stadion-Besuch gegen den HSV erlebten wir historisches beim 9:2-Heimsieg unserer „Super Bayern“. Am 11.05.2013 feierten wir dann nach einem 3:0-Heimsieg im Derby gegen den FC Augsburg zum ersten Mal als Fanclub zusammen mit 71.000 Zuschauern die Übergabe der Meisterschale in der Allianz Arena.

 

In der Saison 2013/2014 starteten wir dann mit unserem Fanclub-Programm am 3. Spieltag gegen den 1. FC Nürnberg, gegen den uns ein später 2:0-Sieg gelang. Dann ging es bereits am 7. Spieltag gegen den VfL Wolfsburg weiter, die wir knapp mit 1:0 besiegten. Am 12.04.2014 mussten wir gegen Borussia Dortmund eine 0:3-Heimniederlage miterleben. Wir waren aber zu diesem Zeitpunkt bereits wieder Deutscher Meister. Umso schöner dann unser Saisonabschluss zum Heimspiel gegen den VfB Stuttgart, bei dem wir wieder bei der Schalenübergabe dabei sein durften.

 

In der Saison 2014/2015 feierten wir unser 10-jähriges Fanclub-Jubiläum und natürlich auch wieder Siege mit unserem FC Bayern. Bei Stadionbesuchen lief es in dieser Spielzeit eher durchwachsen, zum Beispiel beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach, welches wir mit 0:2 verloren haben. Am Ende feierten wir aber wieder einmal die Deutsche Meisterschaft.

 

Besser lief es dann in der Folgesaison 2015/2016. Am dritten Spieltag schlugen wir Bayer Leverkusen mit 3:0 und holten uns somit die Revanche für die Heimniederlage in der Saison 2012/2013. Nur knapp 4 Wochen später durfte unser 1. Vorsitzender erneut historisches live erleben, als Robert Lewandowski gegen den VfL Wolfsburg seinen geschichtsträchtigen Fünferpack erzielte. Das Jahr 2015 schlossen wir mit einer gemeinsamen Weihnachtsfeier ab. In der Rückrunde ging es dann weiter gegen Darmstadt 98, die wir nach Rückstand noch mit 3:1 besiegten. Torschütze damals für Darmstadt war Sandro Wagner. Am 16.04.2016 feierten wir den nächsten Heimsieg beim 3:0 gegen Schalke 04. Die Saison 2015/2016 krönten wir am 14.05.2016 mit unserer bereits dritten Schalenübergabe live im Stadion und dem Platzsturm der Fans nach dem 3:1 gegen Hannover 96.

 

Die Saison 2016/2017 startete für uns etwas unglücklich. Die beiden ersten Spiele endeten jeweils 1:1. Die dritte Ausfahrt im Jahr 2016 war dann umso besser. Wir schlugen den VfL Wolfsburg mit 5:0. In der Rückrunde waren wir beim 3:0 gegen Eintracht Frankfurt dabei und dann, schon fast in aller Gewohnheit, wieder bei der Übergabe der Meisterschale nach einem souveränen 4:1 gegen den SC Freiburg. 2017 war für unseren 1. Vorsitzenden ein Rekordjahr, was die Stadionbesuche anging. Unter anderem beim 2:2 gegen Mainz und beim 8:0 gegen den HSV, sowie bei zahlreichen Champions League Spielen war er ebenso vor Ort.

 

2017/2018 war wieder eine Saison ohne Niederlage im Rahmen unseres Fanclub-Programms. Es begann mit einem 2:2 gegen den VfL Wolfsburg und ging weiter mit einem 5:0 gegen den SC Freiburg. Beide Spiele noch im Jahr 2017. In der Rückrunde gab es dann ein Novum für uns. Gegen Hertha BSC erlebten wir unser erstes torloses Spiel in der Allianz Arena. Dafür ging es dann in den folgenden beiden Spielen richtig zur Sache. Erst schlugen wir den ewigen Rivalen Borussia Dortmund mit 6:0 und nur zwei Wochen später die Gladbacher Fohlen mit 5:1. Es war eine der torreichsten Spielzeiten für uns als Fanclub und das obwohl wir ein 0:0 dabei hatten bei fünf Partien.

 

Kurioserweise verlief die Saison 2018/2019 aus unserer Sicht dann sehr ähnlich wie die Saison 2016/2017. Zunächst gab es wieder zwei Unentschieden, einmal beim 1:1 gegen den SC Freiburg und dann beim kuriosen 3:3 gegen Fortuna Düsseldorf. In der Rückrunde schlugen wir dann Schalke 04 mit 3:1. Die letzten beiden Partien endeten dann identisch wie in der Vorsaison, nämlich 6:0 gegen Mainz 05 und 5:1 gegen Eintracht Frankfurt. Im Anschluss an die Partie gegen die Eintracht erlebten wir dann bereits unsere fünfte Meisterfeier in der Allianz Arena. Wir hatten echt ein Händchen dafür.

 

Die Saison 2019/2020 startete fast so torreich, wie die alte Saison endete. Wir schlugen Mainz 05 mit 6:1. Dann mussten wir bei einem 1:2 gegen die TSG Hoffenheim seit langem mal wieder eine Niederlage erleben. Im Dezember fuhren wir gemeinsam zum Jahresabschluss in den Europapark. Die Kosten trug der Fanclub nahezu komplett. Schon im Januar ging es dann für uns weiter. Am 19. Spieltag schlugen wir Schalke 04 mit 5:0. Es sah alles wieder nach einer sehr schönen und erlebnisreichen Saison aus. Dann kam es aber ganz anders. Unsere beiden noch ausstehenden Ausfahrten gegen Eintracht Frankfurt und den SC Freiburg fanden gar nicht mehr statt, wurden mehrfach verschoben und erst im Sommer 2020 ohne Zuschauer gespielt.

 

Die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte konnten wir leider nur auf dem Sofa zu Ende schauen.

 

In den folgenden Spielzeiten 2020/2021 und 2021/2022 dominierte der FCB das Geschehen erneut, jedoch aber auch der Corona-Virus. So gut wie alle Aktivitäten mussten abgesagt werden. Bereits bestätigte Spiele wurden wieder storniert. Dauerkarten wurden wieder zurück gebucht und im weiteren Verlauf gab es nur noch begrenzte Ticket-Kontingente. Ein erster Lichtblick in dieser Zeit war das Heimspiel gegen den SC Freiburg am 06.11.2021, bei dem erstmals wieder 75.000 Zuschauer zugelassen waren. Die Freude währte jedoch nicht lange.

 

Im Jahr 2022 dann endlich wieder Hoffnung. Ein Großteil der Spiele fand vor vollen Rängen statt. Das Fanclub-Programm für die Spielzeit 2022/2023 wurde bereits bestätigt und unsere Mitglieder sind bereits wieder mit den Dauerkarten live vor Ort. Wir freuen uns so sehr darauf, wenn es im Sommer 2022 wieder richtig losgehen kann…

Fanclub-Newsletter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen eines fanclubweiten Datenabgleichs haben wir gleichzeitig mit dem neuen Fanclub-Newsletter einen weiteren Weg zur Vernetzung und Informationsweitergabe geschaffen.

 

Der Newsletter ist nur für Mitglieder und dient rein zur Information über interne Angelegenheiten, zum Beispiel anstehende Ausfahrten und Veranstaltungen, aber eben auch Umfragen, bei denen die Mitglieder sich insgesamt beteiligen sollen und können.
 
Das angestrebte Ziel der Newsletter-Abdeckung ist natürlich 100 %. Wünschenswert wären 80 % bis Ende des Jahres. Derzeit sind wir etwa bei der Hälfte.
 
Hiermit sind sämtliche Mitglieder aufgerufen, sich noch für den Newsletter zu registrieren. Nutzt dazu einfach das Formular, welches euch per Post zugesendet wurde.
 
Keine Post erhalten? Dann ist die Adresse veraltet und der Brief kam wieder zurück. Bitte uns in dem Fall umgehend die neue Anschrift mitteilen.
 
Grüße

Eure Vorstandschaft

+++ Änderungen im Ticketing des FC Bayern durch neuen Beschluss der bayerischen Landesregierung +++
 
Durch den aktuellen Beschluss ergeben sich die folgenden Änderungen für die Bestellung und Vergabe von Tickets für die Heimspiele:
 
1. Allgemeines
- 75.000 Zuschauer sind zugelassen
- Wegfall der Maskenpflicht
- Aufhebung des Alkoholverbotes
- Zutritt nach "3 G Plus", also vollständig geimpft, genesen oder PC-Test nicht älter als 48 Stunden
 
2. Ticket-Anfragen
- Einzelpersonen und Fanclubs können wieder, wie vorher, bis zu 50 Karten pro Spiel beantragen.
- Über die Zuteilung und Menge entscheidet der FC Bayern
- Personenbezogene Daten sind nicht mehr notwendig
 
3. Auswirkungen auf den Fanclub
- Ausfahrten mit 49 Teilnehmern können wieder geplant werden
- Einschränkungen für den Bustransfer müssen geprüft werden (Maskenpflicht im Bus)
 
Wir werden uns zeitnah abstimmen und darüber sprechen, ob ein Ausfahrten-Programm für diese Saison noch realisierbar ist. Vermutlich ist das erst ab der Rückrunde möglich, da eine Abfrage im Voraus stattfinden muss, ob Interesse besteht und wenn ja, zu welchen Spielen.
 
Für die Vorstandschaft
Christoph Heim
1. Vorsitzender

Ticketvergabe und Fanclub-Programm 2021/2022

+++ Infos zum Ticketing und Auswirkungen auf das Fanclub-Programm der Saison 2021/2022 / Erheblicher Mehraufwand +++
 
Wie ja die meisten inzwischen mitbekommen haben, spielt unser FCB zunächst vor 20.000 Zuschauern seine Heimspiele in der Allianz Arena.
 
Das hat auf das Ticketing persönlich und für den Fanclub die folgenden Auswirkungen:
 
1. Jeder kann für sich persönlich Anfragen für die Heimspiele über das Online-Ticketing des FCB erstellen: https://fcbayern.com/de/tickets.
2. Bei den Anfragen werden Inhaber von Jahreskarten bevorzugt behandelt. Auswahl nach dem Zufallsprinzip.
3. Bei privaten Anfragen können maximal 4 Tickets/Spiel angefragt werden.
4. Für Fanclubs sind es maximal 10 Karten/Spiel.
5. Es kann zunächst nur das nächste und das übernächste Heimspiel angefragt werden.
 
Organisatorische Herausforderungen für den Fanclub:
 
1. Wir müssten im Vorfeld alle Mitglieder abfragen, wer für welches Spiel Interesse hätte.
2. Wir müssten die Karten dann zwei Wochen vor dem jeweiligen Spiel beim FCB anfragen.
3. Die Karten müssten alle personalisiert werden, d. h. fällt jemand aus und es muss Ersatz besorgt werden, müsste man dies dann dem FCB mitteilen.
4. Die Mitglieder müssten selbst zu den Spielen fahren bzw. Fahrgemeinschaften bilden, da wir für 10 Leute keinen Bus anfragen können. Zudem müsste man den Bus auch recht kurzfristig buchen, was sich ebenfalls schwierig gestaltet.
 
Ferner gilt es noch zu erwähnen, dass keinerlei Anspruch auf Zuteilung von 10 Karten pro Spiel besteht. Hierbei handelt es sich immer jeweils um das mögliche Maximum, welches man anfragen kann.
 
Für die vier Dauerkarten könnten wir jeweils maximal 4 Tickets anfragen. Das wären dann bei einer 100 %-Zuteilung 16 Tickets, also in Summe kämen wir auf maximal 26 Tickets für ein Spiel. Die Chance dafür geht aber gegen 0.
 
Ein Fanclub-Programm wie wir es kennen, ist somit in dieser Saison erneut nicht möglich. Das Ersatzprogramm, welches uns angeboten wird, stellt uns vor ungeahnte Herausforderungen.
 
Damit wir überhaupt eine Idee davon haben, was auf uns zukommt, sollten die Mitglieder uns mitteilen, ob generell ein Interesse besteht, unter diesen Umständen Spiele zu besuchen. Dann werden wir versuchen, das so gut es geht zu ermöglichen.
 
Für die Vorstandschaft
Christoph Heim
1. Vorsitzender

Hansi Flick bittet den FCB um vorzeitige Vertragsauflösung im Sommer

Nach dem Schlusspfiff und auch auf der Pressekonferenz verkündete unser Trainer Hansi Flick, dass er über den Sommer hinaus nicht mehr beim FC Bayern arbeiten möchte.
 
Er habe die Vereinsführung nach dem Spiel in Paris über diese Entscheidung und seinen Wunsch informiert und wollte es der Mannschaft persönlich mitteilen, bevor es aus anderen Quellen bekannt würde.
 
Wir bedauern diese Entscheidung zutiefst, haben aber bereits damit gerechnet. Jetzt kommt viel Arbeit auf unsere Vereinsführung zu, denn hier muss erst einmal ein adäquater Ersatz gefunden werden! Zudem haben wir im Kader noch einige Großbaustellen, vor allem in der Defensive. Noch so einen verschlafenen Transfersommer dürfen wir uns jetzt nicht mehr erlauben...

Lokale Presse erkundigt sich nach der Stimmungslage nach Pokal-Aus in Kiel

Das nicht zu erwartende Pokalaus gegen Kiel hat auch in der Umgebung für Interesse gesorgt, so wurden die Vorstände der drei großen Fanclubs aus der Region zur allgemeinen Stimmung nach der Partie befragt.

 

Hier geht's zum Artikel des Südkuriers (nur für Abonnenten):

 

https://www.suedkurier.de/ueberregional/sport/das-sagen-die-bayern-fans-aus-der-region-zum-pokal-aus-ihrer-mannschaft;art410965,10711170

Fanclub Bayernpower Südbaar unterstützt die regionalen Vereine, die #wekickcorona Stiftung sowie den FCB Bayern Hilfe eV

Wie ja nun bekannt ist, wird die Saison ohne Zuschauer beendet. Dies hatte natürlich große Auswirkungen auf das Ticketing beim FC Bayern, denn ein Großteil der Tickets war ja bereits verkauft.
 
Auch wir als Fanclub hatten schon Tickets erworben sowie Jahreskarten im Voraus für die ganze Spielzeit bezahlt. Der FC Bayern hat uns daraufhin mehrere Möglichkeiten offeriert, wie wir mit dem Guthaben verfahren können.
 
Nach einem internen Austausch in der Vorstandschaft haben wir beschlossen, das Geld denen zur Verfügung zu stellen, die es wirklich dringend benötigen: Den regionalen Vereinen vor Ort!
 
Wir freuen uns, dass wir gleich fünf Vereinen aus der Region mit einer Spende von je 400,00 € wenigstens ein wenig durch diese schwere Zeit helfen können.
Obendrein haben wir für einen Betrag von rund 330,00 € Masken beim FC Bayern erworben. Mit diesem Kauf unterstützen wir die #wekickcorona Stiftung von Joshua Kimmich und Leon Goretzka.
 
Zu guter Letzt haben wir auch das Angebot des FCB angenommen, einen Fanclub-Banner in der Arena platzieren zu lassen. Der Betrag i. H. v. 19,00 € wird dem FC Bayern Hilfe eV zur Verfügung gestellt.
 
Alles in allem haben wir im Mai rund 2.350 € für wohltätige Zwecke verwendet und hoffen, dass das Geld dort ankommt, wo es dringend benötigt wird!
 
Wir wollen nicht damit prahlen, nicht dass das hier falsch verstanden wird. Aber wir möchten gerne dazu animieren, in dieser Zeit an die jenigen zu denken, die Hilfe dringend benötigen.
 
Im Sommer, wenn sich die Lage etwas entspannt hat, möchten wir in Geisingen noch eine DKMS-Typisierung durchführen. Auch hier möchten wir gerne Geld sammeln und dieses der DKMS vollumfänglich zur Verfügung stellen. Hierzu aber im Juni noch mehr.
 
Für den Fanclub Bayernpower Südbaar
 
Christoph Heim
1. Vorsitzender

Verfügbare Fanclubjacken

 

Wir haben aus der letzten Bestellung unserer Fanclub-Jacken noch die folgenden Größen verfügbar:

 

2 x M, 1 x L und 1 x XL mit Kapuze
1 x XL ohne Kapuze

 

Preis = 55,00 €

 

Abholung in Geisingen bei unserem Kassierer Jürgen Binninger.

FC Bayern verpflichtet Torhüter Nübel von Schalke 04
 
Der FCB hat weitere Weichen für die Zukunft gestellt und durch die Verpflichtung von Alexander Nübel ab der Saison 2020/2021 die Nachfolgeregelung auf der bis dato unangefochtenen Torhüterposition getroffen.
 
Details gibt der FC Bayern auch auf seiner Webseite bekannt:
 

Hinrunde mit Heimsieg beendet und Platz 3 gefestigt

 

Unsere Mannschaft bewies auch im zweiten Spiel in Folge ihre Last-Minute-Qualitäten und schenkte dem VfL Wolfsburg noch kurz vor Schluss zwei Tore ein. Auch wenn die Hinrunde alles andere als nach Plan verlaufen ist, geht man jetzt mit einem guten Gefühl in die Winterpause.

 

Zum Einen steht man mit nur 4 Punkten Rückstand auf Platz 1 in der Bundesliga recht gut da, was ja noch vor wenigen Wochen ganz anders aussah und zudem wartet in der Champions League und im DFB Pokal das Achtelfinale. Torjäger Robert Lewandowski führt mit 19 Toren die Torjägerliste an und ist in der Form seines Lebens.

 

Lediglich die Personalnot macht etwas Sorgen. Hier darf man gespannt sein, ob sich dort in der Winterpause - vor allem auf den defensiven Positionen - noch etwas tut.

 

Wir halten euch bei Veränderungen auf dem Laufenden!

+++ Zweite Fanclub-Ausfahrt 2019/2020 FCB - Hoffenheim

05.10.2019 // Rahmendaten +++

 

Hallo liebe Mitglieder,

 

zu unserer zweiten Ausfahrt in der neuen Saison, der letzten im Jahr 2019,  treffen wir uns am Samstag, 05.10.2019 um 08:00 Uhr am Postplatz in Geisingen.

 

Späteste Abfahrt = 08:30 Uhr

 

Eine pünktliche Ankunft in München ist für uns weiterhin oberstes Gebot, denn ein jeder soll die Möglichkeit haben, die Zeit vor dem Spiel sinnvoll zu nutzen, da nach dem Spiel dafür keine ausreichende Zeit bleibt wegen der notwendigen rechtzeitigen Abfahrt.

 

Wir werden auf der Hinfahrt wieder in Aichstetten rasten.

 

Ebenfalls nicht geändert haben sich die Konditionen für den Bus. Es bleibt, trotz leichter Preisanpassungen der Busunternehmen, bei 25,00 € für Mitglieder und 30,00 € für Nichtmitglieder.

 

Grüße

 

Eure Vorstandschaft

Generalversammlung 2018

©Bayernpower Südbaar

v.l.n.r. ehemaliger Beisitzer Willi Baier, 1. Vorstand Christoph Heim, Kassierer Jürgen Binninger, Schriftführer Heinz Mendgen, Jugendbeauftragter Michael Riffel, Beisitzer Peter Maier, Beisitzer Thomas Federle, Beisitzer Rolf Dietrich, Kassenprüferin Gabriele Federle, Elke Baier, Ilona Bader

 

Nicht auf dem Foto: 2. Vorstand Bernhard Schill

 

Am 1. Dezember trafen wir uns anlässlich unserer zweijährlich stattfindenden Generalversammlung im Café Restaurant Wartenberg in Geisingen.

 

Die Sitzung wurde durch den 1. Vorstand Christoph Heim eröffnet, der zunächst ein Resumé der vergangenen beiden Jahre zog und dann anschließend einen kleinen Ausblick auf die kommenden zwei Jahre gab. Seinem Bericht folgten die Berichte des Schriftführers Heinz Mendgen, des Kassierers Jürgen Binninger sowie der Kassenprüferin Gabriele Federle.

 

Nach den Berichten fanden die Wahlen der geamten Vorstandschaft statt. Willi Baier stellte sein Amt als Beisitzer nach 14 Jahren und als Gründungsmitglied im Alter von nunmehr 81 Jahren zur Verfügung. Dieses Amt übernahm Thomas Federle. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

 

Nach den Wahlen präsentierte Christoph Heim noch ein Muster der neuen Fanclub-Sweatjacke, die bald für alle Mitglieder erhältlich sein wird und was sich die Vorstandschaft bis zur Generalversammlung als Ziel gesetzt hat. Die anwesenden Mitglieder waren begeistert und zeigten schon jetzt großes Interesse.

 

Im Anschluss gab es ein gemeinsames Abendessen mit Weißwürsten, Leberkäse, Bratkartoffeln, Laugenbrezeln und frischem Brot - eben typisch bayrisch!

 

Der Abend wurde dann schließlich durch einen ca. 40-minütigen Videorückblick über die Ausfahrten und Veranstaltungen der letzten beiden Jahre abgerundet, bei dem sich die Vorstandschaft auch nochmals ausdrücklich bei den Mitgliedern bedankte und allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr wünschte.

Schalke 04 - FC Bayern München

  • 7. Sieg im 7. Pflichtspiel
  • James und Lewandowski treffen
  • Neuer und Thiago mit Jubiläen

Die Bayern haben einen Lauf. Durch den 2:0 (1:0)-Auswärtserfolg beim FC Schalke 04 bleibt der Rekordmeister auch nach dem siebten Pflichtspiel der Saison ungeschlagen. In der ausverkauften Veltins-Arena hatte der Rekordmeister das Spiel durchweg unter Kontrolle und gewann verdient durch die Treffer von James Rodríguez (8.) per Kopf sowie Robert Lewandowski (64.) per Foulelfmeter. Damit führen die Münchner die Tabelle nach dem 4. Spieltag weiter ohne Punktverlust mit zwei Zählern Vorsprung auf Hertha BSC an.

Wie in den Vorwochen nahm Niko Kovac wieder einige Änderungen in der Startelf vor, im Tor stand aber natürlich Manuel Neuer. So kam der Kapitän in seiner ehemaligen Heimat zu seinem 350. Bundesliga-Spiel. Thiago feierte ebenfalls ein Jubiläum, der Spanier lief zum 100. Mal im deutschen Oberhaus auf.

Trotz der Rotation waren die Bayern von Anfang spielbestimmend und drängten Schalke an den eigenen Strafraum. Dementsprechend war die frühe Führung hochverdient, auch wenn sie aus einer Standardsituation resultierte. Nach einer Ecke von Joshua Kimmich nickte James (8.) zum 1:0 ein. Im Anschluss nahm der Rekordmeister zwar den Fuß etwas vom Gas, hatte dennoch gute Chancen, die Führung auszubauen. Aber James (25.) scheiterte alleinstehend mit seinem Lupfer an Ralf Fährmann und wenig später knallte David Alaba (29.) einen Freistoß aus über 30 Metern an die Latte.

Kurz nach dem Seitenwechsel hatte James die große Möglichkeit, den Deckel draufzumachen. Doch der Kolumbianer schob den Ball nach toller Vorarbeit von Franck Ribéry am leeren Tor vorbei (50.). Gerade als Schalke etwas aktiver wurde, fiel dann aber das verdiente 2:0. Lewandowski (64.) verwandelte einen Strafstoß nach Foul an James eiskalt. Danach behielten die Bayern die Kontrolle, ohne weiter an die Grenze zu gehen und fuhren den hochverdienten Sieg ein.

Unser Fanclub hat Zuwachs

 

Rafael wurde am Morgen des heutigen Tages (12.07.2018) geboren und ist direkt Mitglied in unserem Fanclub geworden.

 

Damit ist er unser neuestes und natürlich auch jüngstes Mitglied.

 

Wir beglückwünschen das junge Ehe- und Elternpaar Sarah und Manuel sowie alle Angehörigen und Freunde der Familie und wünschen euch viel Freude mit dem Kleinen!

 

Die Vorstandschaft des Fanclub Bayernpower Südbaar
 

Kein feierlicher Rahmen als Abschied für Jupp

 

Das ist ganz bitter! Trotz vieler guter Möglichkeiten hat der FC Bayern das DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt mit 1:3 (0:1) verloren und damit verpasst, Jupp Heynckes mit dem Double zu verabschieden. Die Bayern scheiterten allein zweimal an der Latte, und wurden auf der anderen Seite von den mutig aufspielenden Frankfurtern dreimal ausgekontert.

 

Vor 74.322 Zuschauern im ausverkauften Olympiastadion brachte Ante Rebic Eintracht Frankfurt in der 11. Minute in Führung. Nach der Pause zeigten die Bayern Moral und kamen durch Robert Lewandowski zum Ausgleich (53.), doch erneut Rebic (82.) und Mijat Gacinovic in der Nachspielzeit (90.+6) machten die Pokal-Träume der Bayern zunichte.

 

Aufstellung

 

Jupp Heynckes stellte sein Team im Vergleich zum 1:4 gegen den VfB Stuttgart am letzten Bundesliga-Spieltag auf zwei Positionen um: David Alaba und Javi Martínez rückten in die Startelf, dafür nahmen Rafinha und Corentin Tolisso zunächst auf der Bank Platz. Dort begrüßten sie zwei Rückkehrer: Manuel Neuer stand erstmals seit September wieder im Kader der Bayern, Kingsley Coman erstmals seit Ende Februar.

 

In seinem letzten Spiel als Trainer der Frankfurter Eintracht nahm Niko Kovac vier Änderungen zum 0:1 auf Schalke am 34. Spieltag vor: Ante Rebic, Jonathan de Guzman, David Abraham und Makoto Hasebe spielten für Sébastien Haller, Mijat Gacinovic, Marco Russ sowie den gesperrten Gelson Fernandes.

 

Spielverlauf

 

Nach einer druckvollen Anfangsphase der aggressiv auftretenden Frankfurter bekam der FC Bayern mehr Spielkontrolle und hatte die erste große Möglichkeit der Partie, doch Robert Lewandowski scheiterte mit einem Freistoß von der Strafraumkante an der Querlatte. Die Münchner hatten das Spiel nun eigentlich unter Kontrolle, da wurden sie zum ersten Mal ausgekontert. Ante Rebic schob frei vor Sven Ulreich zum 1:0 ein (11.).

 

Bayern zeigte sich nicht lange geschockt und kam durch Thomas Müller (17.), Joshua Kimmich (24.) und Lewandowski (25.) zu mehreren guten Möglichkeiten, allerdings ohne das nötige Glück im Abschluss. Die Frankfurter zogen sich nun mehr zurück, blieben bei Kontern aber weiter gefährlich. Die beste Chance, die Führung auszubauen, leitete Rebic mit einer guten Einzelaktion auf dem Flügel ein, doch sein Pass auf den freistehenden de Guzman war zu schlampig. So ging der vermeintliche Underdog mit einer 1:0-Führung in die Halbzeit.

 

Nach der Pause belohnten sich die Bayern endlich für ihr Engagement. Niklas Süle spielte Kimmich auf der Außenbahn frei, der von der Grundlinie auf Lewandoski zurücklegte – der Pole ließ sich nicht zweimal bitten und markierte den Ausgleich mit seinem sechsten Tor in dieser Pokal-Saison. Das Spiel war nun vollkommen offen, beide Teams erspielten sich gute Möglichkeiten, doch Bayern fehlte das nötige Glück im Abschluss.

 

In der 81. Minute scheiterte Mats Hummels mit einem Kopfball an der Querlatte, fast im Gegenzug schickte Danny Da Costa Ante Rebic auf die Reise, der die Bayern erneut auskontern und mit seinem Doppelpack die 2:1-Führung für das Team von Niko Kovac perfekt machte (82). Schiedsrichter Felix Zwayer prüfte per Videobeweis, ob dem Treffer ein Handspiel vorausging, doch entschied letztlich auf Tor.

 

Bayern warf jetzt alles nach vorne. In der vierten Minute der Nachspielzeit kam der eingewechselte Wagner im Strafraum zu Fall, doch Zwayer verwehrte den Bayern nach Studie des Videobeweises einen Elfmerter. Kurz vor Abpfiff wurde der Rekordpokalsieger erneut ausgekontert und Mijat Gacinovic machte mit dem 3:1 (90.+6) den fünften Pokalsieg der Frankfurter perfekt.

 

Quelle: https://fcbayern.com/de/news/spielberichte/2018/05/spielbericht-dfb-pokalfinale-fc-bayern---frankfurt

Bayernfanclub unter neuer Leitung

Christoph Heim übernimmt nach Tod von Horst Herfort den Vorsitz des Geisinger Vereins.

 Einen neuen Vorstand hat der Bayern Fanclub Bayern Power Südbaar Geisingen. Von links vorne Bernhard Schill (Zweiter Vorsitzender), Christoph Heim (Vorsitzender), Heinz Mendgen (Schriftführer). Hintere Reihe von links Rolf Dietrich (Beisitzer), Michael Riffel (Jugendwart), Jürgen Binninger (Kassierer) sowie die beiden Beisitzer Peter Maier und Willi Baier.<sup></sup><em>Bild: Paul Haug</em>

Einen neuen Vorstand hat der Bayern Fanclub Bayern Power Südbaar Geisingen. Von links vorne Bernhard Schill (Zweiter Vorsitzender), Christoph Heim (Vorsitzender), Heinz Mendgen (Schriftführer). Hintere Reihe von links Rolf Dietrich (Beisitzer), Michael Riffel (Jugendwart), Jürgen Binninger (Kassierer) sowie die beiden Beisitzer Peter Maier und Willi Baier.

 

Der Fanclub des FC Bayern München, Bayern Power Südbaar aus Geisingen, hat einen neuen Vorstand. Durch den Tod des Vorsitzenden Horst Herfort Mitte des Jahres sowie den beruflichen Wegzug des zweiten Vorsitzenden Andreas Kurz waren beiden Posten vakant und wurden nunmehr in der Generalversammlung neu besetzt. Erster Vorsitzender wurde Christoph Heim aus Immendingen, der 33-Jährige ist außerdem noch Kassierer beim SV Geisingen. Neuer zweiter Vorsitzender wurde Bernhard Schill, ferner wurden zwei neue Beisitzer hinzugewählt. Dies sind Rolf Dietrich und Peter Maier, im Amt bestätigt wurden Kassierer Jürgen Binninger, Schriftführer Heinz Mendgen sowie als Beisitzer Willi Baier und Kassenprüferin Gaby Federle. Jugendverantwortlicher ist weiterhin Michael Riffel.

 

"Der Fanclub war das Lebenswerk von Horst Herfort, der im Juli verstarb", unterstrich Jürgen Binninger, der die Versammlung leitete. Da auch der zweite Vorsitzende nicht mehr vor Ort war, hat die restliche Vorstandschaft die Arbeit gemeinsam erledigt und die Aufgaben aufgeteilt. Da der FC Bayern aber einen Vorsitzenden als Ansprechpartner will, hat die Vorstandschaft kommissarisch Christoph Heim für die Zeit bis zur Wahl mit diesem Amt betraut.

 

Die Aufgabenverteilung innerhalb der Vorstandschaft wurde neu geregelt, der erste Vorsitzende sorgt online für den Beitragseinzug, während Schriftführer Heinz Mendgen die Adress- und Datenverwaltung übernimmt. Die Dauerkartenverwaltung wie auch die der Eintrittskarten obliegt Jürgen Binninger. Der Geisinger Fanclub ist einer der 4208 Fanclubs des Rekordmeisters aus München und hat steigende Mitgliederzahlen. Derzeit hat der Geisinger Fanclub 182 Mitglieder, die in der ganzen Region wohnen, Tendenz weiterhin steigend. Der Cub hat einige Dauerkarten des FC und erhält für eine Auswahl an Heimspielen 45 Eintrittskarten. Heim kündigte an, sich mit anderen Fanclubs besser zu vernetzen, um eventuell Karten besser austauschen zu können. Heim will auch die Kommunikation innerhalb des Fanclubs ausbauen und erweitern.

 

Quelle: Südkurier

Im Anschluss durfte der neu gewählte Präsident Christoph Heim Glückwünsche und Geschenke überreichen. Für besondere Leistungen erhielt das Ehepaar Elke und Willy Baier, sowie Gaby Federle und Ilona Bader, je einen  Gutschein.

Ein guter Mensch, der mit uns gelebt hat, kann uns nicht genommen werden. Er lässt eine Spur zurück, gleich jenen erloschenen Sternen, deren Bild die Erdbewohner noch nach Jahren sehen.

Liebe Bayernpowersüdbaar-Mitglieder
 
Die Vorstandsschaft hat Euch eine traurige Nachricht mitzuteilen
 

Unser 1.Vorstand Horst Herfort ist in der Nacht vom 22.07.2016 auf den 23.07.2016

nach langer und schwerer Krankheit verstorben

 

 

Trauerfeierlichkeiten am Freitag den 29.07.2016
 
um 14:00 Uhr in der Stadtkirche ST.Nikolaus zu Geisingen
 
anschließend Aussegnung in der Friedhofskapelle
 


im Namen der Vorstandsschaft Heinz Mendgen

Ein guter Mensch, der mit uns gelebt hat, kann uns nicht genommen werden. Er lässt eine Spur zurück, gleich jenen erloschenen Sternen, deren Bild die Erdbewohner noch nach Jahren sehen.

10-Jährige Jubiläumsfeier des Bayern Fanclubs Südbaarpower

am 25.10.2014

Das Fest wurde von unserem Präsident Horst Herfort mit einem Rückblick der vergangenen 10Jahre eröffnet. Kulinarisch wurden die Anwesenden im voll besetzten Gasthaus zum Hecht in Geisingen mit einem 4 Gänge Menu verwöhnt. Zwischen den Menu- Gängen wurden die Anwesenden durch Auftritte verschiedener Beiträge unterhalten. Diese waren die Bauchtanzgruppe aus Hüfingen unter der Leitung von Nina Hupenbauer, darauf folgte der Auftritt des Ballkünstlers(Football-Freestyler) Patrick Bäurer bekannt durch seine zahlreichen Vorführungen im Fernsehen. Gegen Ende wurden die Lachmuskeln durch den Auftritt zweier Pfohrener ``Tratschwieber`` (M.Rothweiler und A. Wolf) aufs Äusserste strapaziert.

Unser Ehrenmitglied Kurt Sibold überraschte uns mit einem persönlich, gewidmeten Bild vom Kapitän des FC Bayern und ehemaligen WM Spielführer der Deutschen Nationalmannschaft Philipp Lahm und überreichte das Geschenk dem Fanclub-Bayernpower-Südbaar.

Für seine Verdienste der vergangenen Jahre überreichte J. Binninger und H. Mendgen im Namen der Vorstandsschaft ein Präsent an unseren Vorstand Horst Herfort und seiner Gattin. Der Abend endete mit einer Tombola wo es für alle Anwesenden tolle Gewinne gab.

Fast zwei ereignisreiche Jahre liegen hinter uns und viel Neues vor uns

 

So könnte man es gut zusammenfassen.

 

Am 21.03.2014 fand unsere Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen im Cafe Haus-Wartenberg zu

Geisingen  statt.

Keine Änderung in der Vorstandschaft. Horst Herfort bleibt oberster Anhänger

 

Auf knapp zei erlebnisreiches Jahre blickte der 155 Mitglieder zählende Bayern-Fanclub in der Jahreshauptversammlung zurück.
Die Neuwahlen brachten keine Veränderungen. An der Spitze stehen weiterhin Horst Herfort und Andy Kurz als Vize. Kassierer ist Jürgen Binninger. Schriftführer bleibt Heinz Mendgen. Zu Beisitzern wurden Bernhard Schill,sowie Willy Baier,  im Amt bestätigt. Jugendbeauftragter bleibt Michael Riffel.Gegen 19Uhr45 begrüßte der Präsident Horst Herfort die anwesenden Mitglieder recht herzlich und verlas die Tagesordnung. In seinen einleitenden Worten blickte Horst Herfort zufrieden auf das vergangene Jahr zurück, erwähnte ein paar "Highlights" und bedankte sich für die geleistete Arbeit und Unterstützung seiner Präsidiumskollegen. Der Kassierer  Jürgen Binninger trug den Kassenbericht vor.Die Kasse wurde durch die Kassenprüferin Gaby Federle geprüft. Sie bescheinigte dem Kassierer eine einwandfreie Führung der Kasse. Schriftführer Heinz Mendgen  berichtete über die Fahrten zu Bundesligaspielen des FC Bayern München und präsentierte das Triple des FC Bayern München in einem Video. Anschließend stand die Neuwahl des Präsidiums auf der Tagesordnungsliste. Als Wahlleiter stellte sich hier für Herr Klapproth zur Verfügung. Nachdem sich die aktuelle Clubführung zur Wiederwahl aufstellen ließ, wurde in einem Wahlgang das gesamte Präsidium von allen anwesenden Mitgliedern ohne Gegenstimme wiedergewählt. Unter dem Punkt "Verschiedenes" wurde die Umstellung der Banken auf das SEPA-Verfahren ab dem 01.02.2014 angesprocheniAuch der „Fanclub Bayernpowersüdbaar“ ist gezwungen  dieses Verfahren anzuwenden. Desweiteren wurde auf das 10Jährige Jubiläum des Fanclub Bayernpowersüdbaar Geisingen angesprochen,welches im Oktober2014 gebührend gefeiert wird. Im Anschluss durfte der Präsident Horst Herfort  Glückwünsche und Geschenke überreichen. Für besondere Leistungen erhielt das Ehepaar Elke und Willy Baier,sowie Gaby Federle und Horst Degen, je einen  Gutschein. Horst Herfort bedankte sich im Namen des Präsidiums für das gezeigte Vertrauen und schloss die Jahreshauptversammlung 2014 um 21 Uhr10n Das Jahresabschlussessen, das heuer von unserem neuen Mitglied (155)  Ilka Klapproth Pächterin des Cafes Haus Wartenberg mit ihrem Team in Buffetform hervorragend zubereitet wurde,war rundum gelungen.

von links

Frl. Klapproth, Präsident Horst Herfort, Kassenprüferin Gaby Federle, Neumitglied und Pächterin Ilka Klapproth sowie Fam. Baier

 

Nicht auf dem Bild: Unser Busfahrer Horst Degen und Ilona Bader

Vorstand des Vereins „FC Bayernpower Südbaar“ wird wiedergewählt, neuer Schriftführer im Amt

 

Die Welle der Bayernpower Südbaar schwappte über die Gemarkungsgrenze Geisingen und strandete in Oberbaldingen auf der Ostbaar. Der Fanclub „FC Bayernpower Südbaar“ hielt kürzlich seine Jahreshauptversammlung ab. Der Club wurde 2004 gegründet und erfreut sich seitdem stetig steigender Mitgliederzahlen, aktuell sind dies 132. Eine noch gut überschaubare wie handelbare Größe. Die Fanclubmitglieder kommen teilweise aus dem Raum Geisingen, dem Bodenseekreis,dem Schwarzwald, aus Hessen,Sachsen-Anhalt und aus Tirol. Außerdem sind bei den FC Bayern München-Fans auch einige Frauen und Jugendliche vertreten. Die Stimmung in der bunt gemischten Mannschaft Bayernpower Südbaar ist hervorragend und von kameradschaftlicher Natur. Vorsitzender Horst Herfort freute sich über eine „halbe Kompanie“ Mitglieder zur Versammlung.

Außer in der Position des Schriftführers bleibt die Besetzung des Vorstands beim Bayernpower Südbaar gleich:

 

Von links

 

Willi Baier (Beisitzer), Heinz Mendgen (neuer Schriftführer), Michael Riffel (Beisitzer, Jugendverantwortlicher), Andreas Kurz (stellvertretender Vorsitzender), Horst Herfort (Vorsitzender), Bernhard Schill (Beisitzer)

Fanclub Bayernpower Südbaar
St.-Martin-Str. 75
77767 Appenweier

Rufen Sie einfach an unter

 

0176 34551277

 

oder schicken Sie uns eine E-Mail.

Druckversion | Sitemap
© Fanclub Bayernpower Südbaar